fotografie
fotografie

Wandlungen

Entdeckungen zum Magnificat

 

Die evangelisch-lutherische Kirche in Norddeutschland hat 2016 im Rahmen des Reformationsjubiläums 9 Künstlerinnen und Künstler eingeladen, als „Artist in Parish“ drei Wochen in einer Gemeinde zu verbringen und in dieser Zeit zum Thema „Magnificat und Luther“ Kunstwerke zu erarbeiten. In der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg war Heidi Krautwald als Artist in Parish zu Gast und erarbeitete vom 10. bis 31. Juli 2016 in der Kirche ihre Fotoinszenierungen.

 

Hintergrund dafür war der biblische Text des Magnificats der Maria, den Heidi Krautwald den Fotografierten vorgestellt hatte.

 

In den drei Juliwochen hat sie viele Menschen in St. Jacobi getroffen, ließ sich von ihnen buchstäblich an die Hand nehmen und wurde so in sehr persönlicher Weise durch die Kirche geführt. Sie war beeindruckt von der Offenheit der Menschen, die sich auf diese ungewöhnliche Einstimmung und die dann folgende Fotoinszenierung einließen.

 

In der Sakristei, in der die Ganzkörperportraits von ihr aufgenommen wurden, konnten sich die Besuchenden in Stoffe ihrer Wahl hüllen und auf ganz persönliche Weise Haltungen einnehmen, die sie für stimmig hielten. Diese Inszenierungen führten für die Fotografierten oft zu erstaunlichen Resultaten.

 

Mit einer Rauminstallation von 12 großformatigen Fotos, die auf durchscheinende Stoffbahnen gedruckt wurden und 24 in Gold gerahmten kleineren Fotografien präsentiert Heidi Krautwald nach einer Ausstellung in der St. Jacobikirche in Hamburg die Portraitserie nun vom 27. Mai bis zum 20. Juli 2018 in der Christkirche in Rendsburg.